Login: ( registrieren / neues Passwort )
  Cookies müssen aktiviert sein!

Navigation
Main-Content
» News-Center
» Hacking-Zone
» Forum
» IT-Quiz
» IRC-Webchat

Features / Downloads
» Krypto-Lab
» Digital-Library
» Anonymous?
» HS-Decoder
» Linkliste
» Download-Center
» HackTV-Center

Community-Infos
» Hall of Fame
» Hall of Lame
» Mitglieder
» Skill-Suche

About HS
» Happy-Shop
» Infos & Hilfe
» Partner-Seiten
» HS unterstützen!
» Gästebuch (add)
» Statistiken

1. Begriff markieren
2. Button anklicken
Statistik
Online : (9 User)
IRC Nimda
sowie 8 Gäste

IRC-Chat : (19 User)

Voting
Nutzt ihr euer handy zum mobilen surfen?
selten
oft
gar nicht
 
   Umfrage-Seite

Partner-Seiten

Partner werden

 Themen der letzten 24 Stunden  Forum   
- kein Beitrag vorhanden -

Aktuelle hacks der Hacking-Zone    
vor 182 Stunden hat N1nja die Challenge Die 5 Traktoren gelöst
vor 398 Stunden hat Artia die Challenge US-Standard gelöst
vor 414 Stunden hat N1nja die Challenge Bielefeld gelöst
vor 432 Stunden hat evilredi die Challenge HeavyProtection gelöst
vor 470 Stunden hat Barny die Challenge Wurzel allen Übels gelöst
vor 471 Stunden hat Barny die Challenge Old School gelöst
vor 471 Stunden hat Barny die Challenge mRISC Assembling gelöst
vor 472 Stunden hat Barny die Challenge Running out of Time gelöst
vor 473 Stunden hat Barny die Challenge HE-Bank Terminal gelöst
vor 491 Stunden hat Barny die Challenge foreach gelöst
  

Globalisierung von HS    geschrieben von Tsutomu @ 12.04.2009 - 19:16 Uhr
Wir möchten Happy-Sec für neue Besucher noch attraktiver und spaßiger gestalten. Einige unserer Besucher sind der deutschen Sprache nicht so mächtig und ein Online-Übersetzer a la Babelfish macht die Aufgaben nicht gerade einfacher. Auch wenn die Sätze einigermaßen Sinn ergeben, so werden auch Bestandteile der Aufgabe übersetzt, die im Original belassen werden sollten. Nun möchten wir daher zumindest die Hacking-Zone Bi-Lingual aufschalten und benötigen hierbei eure Hilfe.

So ziemlich jeder kann helfen, ohne stundenlang vor einem Text sitzen zu müssen. In den jeweiligen Challenges sowie Hints findet ihr unter dem Aufgaben-Text einen Link zur Übersetzung. Derzeit wird das ausgefüllte Formular per Mail direkt an uns geschickt. Es soll jedoch in den nächsten Tagen noch eine Erweiterung für bessere Versionskontrolle geben. Die Formatierungen werden wir dann nachträglich anpassen. Nach kurzer Durchsicht werden wir die Texte dann online stellen.

Wir werden nach der Vollendung den Helfern mit den 10 meisten korrigierten Aufgaben passend jeweils einige ¥ senden.

Forumsdiskussion mit Liste für Rubrikenübernahme
  

iX-Chefredakteur zeigt sich selbst an    geschrieben von Vellas @ 10.03.2009 - 14:24 Uhr
Der iX-Chefredakteur, Jürgen Seeger, hat sich heute bei der Staatsanwaltschaft Hannover selbst angezeigt. Der Grund sind die Tools auf der CD des aktuellen Sonderhefts (Sicher im Netz) der iX. Diese können unter anderem zum Ausspähen und Abfangen von Daten genutzt werden. Es handelt sich dabei um Software die sowohl zu legalen, wie auch zu illegalen Zwecken genutzt werden kann.

Wegen der hohen Rechtsunsicherheit bei Sicherheitsexperten und bei Zeitschriftenverlägen, wie Heise, soll durch diese Selbstanzeige eine juristische Prüfung der Lage erfolgen.

Update:
Das Verfahren gegen den i'X-Chefredakteur wurde eingestellt. Die Staatsanwaltschaft lehnte die Aufnahme des Verfahrens ab. Es sei keine Vorbereitungshandlung anzunehmen, wenn für den Verbreiter der Software lediglich „mit der Möglichkeit der illegalen Verwendung des Programms zu rechnen“ sei.

Quelle:
heise: "Hacker-Paragraf": iX-Chefredakteur zeigt sich selbst an
heise: "Hacker-Paragraf": Verfahren gegen iX-Chefredakteur eingestellt

Forumsdiskussion aufrufen
  

Indien: Polizei macht Jagd auf offene WLANs    geschrieben von Vellas @ 12.01.2009 - 11:59 Uhr
Die Polizei der indischen Metropole Mumbai macht ab sofort Jagd auf offene WLANs. Grund dafür ist, dass in der Vergangenheit des öfteren offene WLANs für terroristische Aktivitäten genutzt wurden. Dabei wurden die WLANs als Zugangspunkt zur Koordination ihrer Aktionen per E-Mail genutzt.

In Mumbai sind daher jetzt mehrere Polizei-Teams mit WLAN-Fähigen Laptops und Mobiltelefonen unterwegs, um ungeischerte Drahtloszugänge zu finden. Anschließend sollen sie deren Besitzer ausfindig machen und die Sicherung der Access Points durchzusetzen.

Bei der Sicherung der Netze gibt die Polizei auch Hilfestellung. Wer sich dennoch weigert sein WLAN zu verschlüsseln muss mit einer Strafverfolgung nach dem Strafgesetzbuch rechnen. Die Sicherung der WLANs gilt für Bürger und Unternehmen der Stadt.

Quelle:
winfuture: Indische Polizei macht Jagd auf ungesicherte WLANs

Forumsdiskussion aufrufen
  

Sturmwurm vs. Anti-Wurm    geschrieben von Vellas @ 09.01.2009 - 14:26 Uhr
Obwohl Microsoft eine große Reinigungsaktion durch das Malicious Software Removal Tool realisieren konnte gibt es noch immer ca. 100.000 Sturmwurm-Drohnen.

Eine Forschergruppe der Universität Bonn und der RWTH Aachen hat sich nun das Sturmwurm-Botnetz einmal genauer unter die Lupe genommen und dabei festgestellt das es einige angreifbare Schwächen hat. Die Hacker bzw. Forscher haben dabei große Teile des Client-Programms der Zombies aus dem Maschinencode zurückübersetzt und analysiert.

Dabei haben sie sich besonders die Kommunikation zwischen Zombies und dem Server angesehen. Mit den aus der Analyse gewonnen Kenntnissen waren sie in der Lage einen eigenen Client zu entwickeln. Dies klingt sich so in der P2P-Netz des Sturmwurm-Netzes ein, dass Anfragen anderer Zombies nach neuen Servern ziemlich sicher an den Client der Forscher geschickt wird. Bei der Analyse des Protokolls zur Befehlsübergabe stellten die Forscher fest das zwischen Zombie und Server keine Authentifizierung stattfindet. Somit konnten die Forscher einen eigenen Server aufsetzen um dem Sturmwurm eigene Befehle zu geben. Unter anderem kann den Zombies auch der Befehl gegeben werden Programme nachzuladen und auszuführen, auch Reinigungsprogramme.

Ein solches haben die Forscher auch gleich geschrieben. Damit hatten die Forscher alle Komponenten zur Eliminierung des Botnetzes zusammen. Diese Komponenten laufen bisher aber nur in der Testumgebung. Dabei wird es wohl auch noch lange Zeit bleiben, denn die Umsetzung eines Servers zur Eliminierung des Botnetzes und eines Reinigungstools ist auch rechtlicher Sicht alles andere als unproblematisch. Nach §303a StGB ist es rechtswidrig fremde Daten zu verändern bzw. zu löschen.

Quelle:
heise: Sturmwurm-Botnetz sperrangelweit offen

Forumsdiskussion aufrufen
  

Bundesrat billigt BKA-Gesetz    geschrieben von Vellas @ 19.12.2008 - 11:17 Uhr
Das BKA-Gesetz wurde heute, einen Tag nach der Zustimmung im Bundestag, auch vom Bundesrat gebilligt worden. Es war eine sehr knappe Entscheidung von 35 zu 34 Stimmen. Jetzt fehlt nur noch die Unterschrift von Horst Köhler damit das Gesetz zum nächsten Jahr in Kraft treten kann.

Damit hat das BKA jetzt folgende neue Befugnisse:
- Heimliche Online-Durchsuchung
- Rasterfahndung
- Präventives Abhören der Telekommunikation (auch Internet-Telefonie)
- Abfragen von Verbindungsdaten und zur Ortung von Mobiltelefonen

Damit haben unsere Gesetzgeber zu heftigen Einschnitten in die Privatsphäre aller Bürger durch das BKA beigetragen. Bei der Online-Durchsuchung entscheidet zuvor noch ein Richter ob diese durchgeführt werden darf und wenn ja, welche Daten ausgewertet werden dürfen und welche es nicht dürfen. Nicht ausgewertet werden dürfen Daten die aus Sicht des Richters zum unmittelbaren Kernbereich der Zielperson gehören.

Man kann allerdings von mehreren Klagen diverser Verbände ausgehen. Diese haben eine solche bereits angekündigt und wollen demnächst das Bundesverfassungsgericht anrufen. Dies ist die letzte Möglichkeit das Gesetz nochmal zu kippen.

Quelle:
Focus: Grünes Licht für Online-Razzien
Heise: Bundesrat nickt BKA-Gesetz endgültig ab

Forumsdiskussion aufrufen
  

[ 0 ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] [ 14 ] [ 15 ] [ 16 ] [ 17 ] [ 18 ] [ 19 ] [ 20 ] [ 21 ] [ 22 ] [ 23 ] [ 24 ] [ 25 ] [ 26 ] [ 27 ] [ 28 ] [ 29 ] [ 30 ] [ 31 ] [ 32 ] [ 33 ] [ 34 ] [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] [ 38 ] [ 39 ] [ 40 ] [ 41 ] [ 42 ] [ 43 ] [ 44 ] [ 45 ] [ 46 ] [ 47 ] [ 48 ] [ 49 ] [ 50 ] [ 51 ] [ 52 ] [ 53 ] [ 54 ] [ 55 ] [ 56 ] [ 57 ] [ 58 ] [ 59 ] [ 60 ] [ 61 ] [ 62 ]

Need help? visit the IRC-Chat or Message-Board
© 2004 - 2017 happy-soft
"Life is a game; C u next leve!"