Login: ( registrieren / neues Passwort )
  Cookies müssen aktiviert sein!

Navigation
Main-Content
» News-Center
» Hacking-Zone
» Forum
» IT-Quiz
» IRC-Webchat

Features / Downloads
» Krypto-Lab
» Digital-Library
» Anonymous?
» HS-Decoder
» Linkliste
» Download-Center
» HackTV-Center

Community-Infos
» Hall of Fame
» Hall of Lame
» Mitglieder
» Skill-Suche

About HS
» Happy-Shop
» Infos & Hilfe
» Partner-Seiten
» HS unterstützen!
» Gästebuch (add)
» Statistiken

1. Begriff markieren
2. Button anklicken
Statistik
Online : (27 User)
200410096
Jacketpinguin
IRC Nimda
TonixAna
sowie 23 Gäste

IRC-Chat : (19 User)

Voting
Nutzt ihr euer handy zum mobilen surfen?
selten
oft
gar nicht
 
   Umfrage-Seite

Partner-Seiten

Partner werden

 Themen der letzten 24 Stunden  Forum   
- kein Beitrag vorhanden -

Aktuelle hacks der Hacking-Zone    
vor 3 Minuten hat TonixAna die Challenge Niedrigspannungsnetzteil gelöst
vor 3 Minuten hat Jacketpinguin die Challenge Niedrigspannungsnetzteil gelöst
vor 21 Minuten hat chingyinwan123 die Challenge Geometrie gelöst
vor 25 Minuten hat chingyinwan123 die Challenge shuffle me gelöst
vor 27 Minuten hat chingyinwan123 die Challenge Kreise gelöst
vor 27 Minuten hat 200410096 die Challenge Backwards gelöst
vor 37 Minuten hat chingyinwan123 die Challenge HeavyProtection 4 gelöst
vor 40 Minuten hat chingyinwan123 die Challenge HeavyProtection 3 gelöst
vor 2 Stunden hat chingyinwan123 die Challenge Powertec Petshop gelöst
vor 3 Stunden hat chingyinwan123 die Challenge Google was here! gelöst
  

Wikipedia temporär offline    geschrieben von noother @ 22.02.2005 - 05:04 Uhr
Gestern Abend um 22:15 unserer Zeit ist der Generator aufgrund einiger Kurzschlüsse im Rechenzentrum, in dem auch die Wikipeia Server stehen, ausgefallen und damit auch alle Geräte die an ihm angeschlossen waren. Auch die Rechner mit doppelter Stromversorgung und der Switch, der die Computer mit dem Internet verbindet, sind dem zum Opfer gefallen da beide Stromkreise unterbrochen wurden. Einige Geräte haben nach ein paar Minuten restarted, bei anderen musste noch weitere Arbeit geleistet werden um sie wieder ordnungsgemäß hochfahren zu können, ein paar sind immer noch ausgeschaltet.


Nach dem Versuch den Master- und die Slavedatenbankserver wieder hochzufahren, wurden Beschädigungen der Datenbanken festgestellt. Es werden nun vollständige Backups der RAW-Daten auf 2 ältere Slaveserver durchgeführt, um zu versuchen so viel wie möglich der derzeit ca. 170 Gigabyte großen Datenbank wieder herzustellen.

Ein Server mit intakten Daten wurde bisher wieder hergestellt, sobald ein zweiter recovered ist, wird Wikipedia vorerst im Read-Only Modus (bis der Rest wieder hergestellt ist) wieder online gehen.

Wer dringend etwas nachschlagen muss, sollte Google (Link auf Wikipedia angepasst) benutzen und sich die Pages im Googlecache ansehen.

Quelle: http://www.wikipedia.org
  

Neue Name für Windows Longhorn?    geschrieben von Tsutomu @ 21.02.2005 - 23:50 Uhr
Wie nun laut dem englischem News-Portal "the INQUIRER" bekannt gegeben worde, sind Informationen für den offiziellen Release-Namen des neuen Microsoft Betriebssystems durchgedrungen.Auch wenn mittlerweile der Name Longhorn im gesamten Internet und bei den Medien als das neue Windows angepreist wurden, so hat sich Microsoft nun doch spontan für einen etwas "mehrdeutigen" Namen für das Projekt entschieden.

>> Microsoft Windows e-XPedition

Der Monopolist hat mit diesem Namen vor, das ganze nun nicht mehr einfach als Betriebssystem bekanntzumachen, sondern auch gleich die Funktionalität des Media-Centers mit einzuspeisen. Bisher sind dies leider nur unbestätigte Aussagen, zudenen es noch keine Stellungnahme von Seitens Microsofts gab, aber wir können sicher sein, dass spätestens am 25. oder 27. April auf der Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) in Seattle der offizielle Name bekannt beziehungsweise bestätigt wird.
  

Moderator anfrage    geschrieben von Tsutomu @ 20.02.2005 - 22:05 Uhr
Freundliches Hallo an alle da draußen,

gestern abend hat sich Frank_n_stein bei uns als Moderator beworben und damit auch alle damit klarkommen, lassen wir nun lieber einmal per Umfrage abstimmen. Jeder Bewerber bekommt eine kleine Aufgabe für sein Fachgebiet und soll diese an einem bestimmten Tag vortragen. Frank_n_stein hat sich für die Rubrik: "webdesign (html, php, css, js, ...)" eingetragen und gestern 2 Banner eingereicht.





Ihr könnt nun bis Mittwoch abstimmen, ob frank_n_stein ein Moderator bei Happy-Security werden soll.
  

SHA-1: Nachfolger gesucht    geschrieben von Vellas @ 18.02.2005 - 16:52 Uhr
Nach Aussage von Bruce Schneier scheinen die Ergebnisse des Teams korrekt zu sein. Das noch bisher unveröffentlichte Paper des chinesichen Teams wurde jetzt zur EuroyCrypt eingereicht um zu prüfen ob sie wirklicht Recht haben.

Schneier relativiert das Risiko: "Erst einmal besteht noch keine Gefahr. Niemand muss jetzt seine Zertifikate oder Keys wegwerfen." Desweiteren sieht er nur für die nahe Zukunft den Wechsel zu SHA-256 als ausreichend an: "Man wird sich aber über weitere Hash-Algorithmen Gedanken machen müssen." Burt Kaliski kritisierte ebenfalls fehlende Vielfalt der eingesetzten Hash-Algorithmen, da diese alle aufeinander aufbauen (MD4->MD5, sowie SHA-0->SHA-1->SHA-256). Er sieht zwar keinen Grund zur Panik allerdings müsse man sich den nächsten Jahren nach neuen Hash-Algorithmen umsehen, wie es auch Schneier erwähnte.


Von überstürzten Maßnahmen hält man jedoch nichts. Dies hängt damit zusammen, so Werner Koch (Maintainer des GnuPG-Projekts), das Software wie GnuPG Standards erfüllen muss. Zum einen kann man nicht einfach einen Algorithmus rauswerfen oder ersetzen und zum anderen seien potentielle Alternativen, wie Whirlpool oder SHA-265, noch nicht außreichend erforscht, wodurch ein übereilter Umstieg u.U. mehr Schaden anrichte als das er Nutzen würde.

Weitere Infos: http://www.heise.de/security/news/meldung/56507
  

Neue Schwachstellen in OE und IE    geschrieben von Vellas @ 18.02.2005 - 16:08 Uhr
Mal wieder wurde in den Microsoft-Programmen "Outlook Express" und "Internet Explorer" eine gemeinsame Schwachstelle entdeckt. Die Schwachstelle ermöglicht es einem Angreifer, seinem Opfer einen falschen Link vorzutäuschen. Dabei zeigt die Statusbar des OE und des IE an, dass der Link angeblich auf eine vertrauenswürdige Adresse zeigt. In Wirklichkeit aber, wird das Opfer auf eine betrügerische Webseite geleitet, welche seinen Rechner mit ungewünschter Software verseuchen könnte oder zu Phishing-Zwecken eingesetzt wird.


Ebenso funktioniert auch das Spoofing und das ganz ohne JavaScript, durch welches man die Statusbar standardmäßig manipulieren kann. Es nützt also nichts JavaScript im Internet-Explorer oder in Outlook-Express abzuschalten. Es reicht bereits aus wenn der Angreifer einem Outlook-Anwender eine HTML-Mail, welches ein in einer URL speziell für den Angriff ausgelegtes Formular enthält.

Weitere Infos: http://www.heise.de/security/news/meldung/56552
  

[ 0 ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] [ 14 ] [ 15 ] [ 16 ] [ 17 ] [ 18 ] [ 19 ] [ 20 ] [ 21 ] [ 22 ] [ 23 ] [ 24 ] [ 25 ] [ 26 ] [ 27 ] [ 28 ] [ 29 ] [ 30 ] [ 31 ] [ 32 ] [ 33 ] [ 34 ] [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] [ 38 ] [ 39 ] [ 40 ] [ 41 ] [ 42 ] [ 43 ] [ 44 ] [ 45 ] [ 46 ] [ 47 ] [ 48 ] [ 49 ] [ 50 ] [ 51 ] [ 52 ] [ 53 ] [ 54 ] [ 55 ] [ 56 ] [ 57 ] [ 58 ] [ 59 ] [ 60 ] [ 61 ] [ 62 ]

Need help? visit the IRC-Chat or Message-Board
© 2004 - 2020 happy-soft
"ln -s /dev/null bermuda_triangle"