Login: ( registrieren / neues Passwort )
  Cookies müssen aktiviert sein!

Navigation
Main-Content
» News-Center
» Hacking-Zone
» Forum
» IT-Quiz
» IRC-Webchat

Features / Downloads
» Krypto-Lab
» Digital-Library
» Anonymous?
» HS-Decoder
» Linkliste
» Download-Center
» HackTV-Center

Community-Infos
» Hall of Fame
» Hall of Lame
» Mitglieder
» Skill-Suche

About HS
» Happy-Shop
» Infos & Hilfe
» Partner-Seiten
» HS unterstützen!
» Gästebuch (add)
» Statistiken

1. Begriff markieren
2. Button anklicken
Statistik
Online : (18 User)
IRC Nimda
sowie 17 Gäste

IRC-Chat : (19 User)

Voting
Nutzt ihr euer handy zum mobilen surfen?
selten
oft
gar nicht
 
   Umfrage-Seite

Partner-Seiten

Partner werden

 Themen der letzten 24 Stunden  Forum   
- kein Beitrag vorhanden -

Aktuelle hacks der Hacking-Zone    
vor 17 Stunden hat hartnakk die Challenge Speed-Challenge beta gelöst
vor 17 Stunden hat hartnakk die Challenge Try to see 2 gelöst
vor 82 Stunden hat johannmeier die Challenge Der kleinste Unterschied gelöst
vor 114 Stunden hat johannmeier die Challenge Meander gelöst
vor 126 Stunden hat stokic16 die Challenge foreach gelöst
vor 128 Stunden hat Artia die Challenge HE-Bank Terminal gelöst
vor 242 Stunden hat psyclone die Challenge Try to see 2 gelöst
vor 401 Stunden hat movP0n3 die Challenge Just get started gelöst
vor 421 Stunden hat movP0n3 die Challenge oldcrypto gelöst
vor 423 Stunden hat movP0n3 die Challenge Known Plaintext Attack 1 gelöst
  

Bundesrat billigt BKA-Gesetz    geschrieben von Vellas @ 19.12.2008 - 11:17 Uhr
Das BKA-Gesetz wurde heute, einen Tag nach der Zustimmung im Bundestag, auch vom Bundesrat gebilligt worden. Es war eine sehr knappe Entscheidung von 35 zu 34 Stimmen. Jetzt fehlt nur noch die Unterschrift von Horst Köhler damit das Gesetz zum nächsten Jahr in Kraft treten kann.

Damit hat das BKA jetzt folgende neue Befugnisse:
- Heimliche Online-Durchsuchung
- Rasterfahndung
- Präventives Abhören der Telekommunikation (auch Internet-Telefonie)
- Abfragen von Verbindungsdaten und zur Ortung von Mobiltelefonen

Damit haben unsere Gesetzgeber zu heftigen Einschnitten in die Privatsphäre aller Bürger durch das BKA beigetragen. Bei der Online-Durchsuchung entscheidet zuvor noch ein Richter ob diese durchgeführt werden darf und wenn ja, welche Daten ausgewertet werden dürfen und welche es nicht dürfen. Nicht ausgewertet werden dürfen Daten die aus Sicht des Richters zum unmittelbaren Kernbereich der Zielperson gehören.

Man kann allerdings von mehreren Klagen diverser Verbände ausgehen. Diese haben eine solche bereits angekündigt und wollen demnächst das Bundesverfassungsgericht anrufen. Dies ist die letzte Möglichkeit das Gesetz nochmal zu kippen.

Quelle:
Focus: Grünes Licht für Online-Razzien
Heise: Bundesrat nickt BKA-Gesetz endgültig ab

Forumsdiskussion aufrufen
  

Patch für Internet Explorer    geschrieben von Vellas @ 17.12.2008 - 21:23 Uhr
Seit dem letzten Patch-Day ist eine Schwachstelle im Internet Explorer bekannt geworden. Diese wird immer verbreiteter aktiv ausgenutzt. Bei der Schwachstelle kann per Remote beliebiger (Schad-)Code auf dem System ausgeführt werden. Es handelt sich dabei um eine Ausnutzung von Fehlern bei der Verarbeitung von Speicher auf dem Heap (Stichwort: Heap Spraying). Die Lücke wird als Kritisch für alle Systeme und Versionen eingestuft!

Microsoft hat diesbezüglich heute einen Patch herausgegeben. Da die Lücke bereits häufig (Tendenz steigend) ausgenutzt wird, sollte der Patch schnellstmöglich eingespielt werden.

Quelle:
Microsoft: Microsoft Security Bulletin MS08-078 – Kritisch

Forumsdiskussion aufrufen
  

BKA-Gesetz scheitert im Bundesrat    geschrieben von Vellas @ 28.11.2008 - 12:26 Uhr
Schlappe für Innenminister Wolfgang Schäuble. Mehrere Bundesländer haben sich wie erwartet in der Abstimmung zum umstrittenen BKA-Gesetz enthalten. Damit ist das Projekt "BKA-Gesetz" und die damit verbundene Online-Durchsuchung erst einmal vom Tisch.

Außerdem kam auch keine Mehrheit zur Anrufung des Vermittlungsausschusses zustande. Allerdings kann die Bundesregierung oder der Bundestag noch ein Vermittlungsverfahren einleiten, um durch Änderungen am BKA-Gesetz doch noch einen Kompromiss zu finden. Wenn mindestens die SPD einlenkt und nur die FDP und Grünen sich enthalten, käme eine knappe Mehrheit zustande.

Quellen:
Spiegel: Schäubles BKA-Gesetz scheitert im Bundesrat
Focus: Bundesrat stoppt BKA-Gesetz
heise: Keine Mehrheit im Bundesrat für das BKA-Gesetz

Forumsdiskussion aufrufen
  

Hacker dringen in das IT-System des LHC ein    geschrieben von Vellas @ 16.09.2008 - 07:51 Uhr
Am Wochenende, kurz nach Beginn des ersten Testlaufs des neuen Teilchenbeschleunigers LHC, hat ist die griechische Hackergruppe "Greek Security Team" über die Seite cmsmon.cern.ch in das IT-System eingedrungen. Dabei haben sie die Seite verunstaltet und die IT-Security-Experten als "Schüler" bezeichnet. Das Experiment selbst haben und wollen die Hacker aber nicht stören, so warten sie auch das man sie daher in Ruhe lassen solle.

Wie ein Insider dem Telegraph berichtete, hätten die Hacker, wären sie in ein weiteres Netzwerk eingedrungen auch Teile des CMS-Detektors (Compact Muon Solenoid) abschalten können.

Laut James Gilles, Sprecher von CERN, ist kein Schaden entstanden. Er gab des Weiteren an, dass CERN über mehrere Netzwerkebenen verfügt. Darunter ein allgemein zugängliches und ein "sehr viel sichereres für die wichtigen Dinge". Als Konsequenz der Angriffe wurde die Seite (vorerst) cmsmon.cern.ch vom Netz genommen.

Forumsdiskussion: CERN gehackt

Quellen:
http://www.telegraph.co.uk/earth/main.jhtml?xml=/earth/2008/09/12/scicern312.xml
http://www.securityfocus.com/brief/818
http://grayhatforensics.secbible.org/index.php/2008/09/13/greek-hackers-deface-cerns-lhc-related-website/
http://www.0x000000.com/?i=637
http://winfuture.de/news,42216.html
http://www.heise.de/security/Webseite-des-neuen-Teilchenbeschleunigers-gehackt--/news/meldung/115888
  

Wechsel unseres IRC-Channels    geschrieben von Tsutomu @ 14.09.2008 - 01:08 Uhr
Seit ein paar Tagen ist unser IRC-Channel nicht mehr auf den Servern vom insiderz-Netzwerk anzufinden, sondern bei freenode. Gründe hierfür gibt es viele. Hauptsächlich jedoch wegen der eingeschränkten Freiheiten der User aus verschiedenen Ländern. So scheint insiderz etwas gegen TOR-User zu haben.

Die komplette Story für den Umzug gibt es im Forum

Nun sind wir bei freenode in besserer Gesellschaft, wenn es um IT-spezifische Themen geht und hoffen, mal wieder mehr Besucher dort zu sehen.

/server irc.freenode.net;
/join #happy-security;
  

[ 0 ] [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ] [ 11 ] [ 12 ] [ 13 ] [ 14 ] [ 15 ] [ 16 ] [ 17 ] [ 18 ] [ 19 ] [ 20 ] [ 21 ] [ 22 ] [ 23 ] [ 24 ] [ 25 ] [ 26 ] [ 27 ] [ 28 ] [ 29 ] [ 30 ] [ 31 ] [ 32 ] [ 33 ] [ 34 ] [ 35 ] [ 36 ] [ 37 ] [ 38 ] [ 39 ] [ 40 ] [ 41 ] [ 42 ] [ 43 ] [ 44 ] [ 45 ] [ 46 ] [ 47 ] [ 48 ] [ 49 ] [ 50 ] [ 51 ] [ 52 ] [ 53 ] [ 54 ] [ 55 ] [ 56 ] [ 57 ] [ 58 ] [ 59 ] [ 60 ] [ 61 ] [ 62 ]

Need help? visit the IRC-Chat or Message-Board
© 2004 - 2019 happy-soft
"Der Computer hilft uns, Probleme zu lösen, die wir ohne ihn gar nicht hätten."